Wandertage, Exkursionen und Projekte

Schuljahr 2018/2019

 


 


 

 

Schuljahr 2017/2018

Wandertag der 1b
Am 25.10.2017 trafen sich alle Kinder aufgeregt in der Schule, um ihren ersten Wandertag durchzuführen. Das Ziel war die Waldhütte bei Volkenroda. Ein langer Marsch lag vor uns. Nach ca. 2 Stunden kamen wir dort an und freuten uns über das vorbereitete Lagerfeuer. Die Zeit verging dort rasch beim Toben auf dem Gelände. Heiße Würstchen kamen nach so viel Bewegung an der frischen Luft gut an.
Herzlichen Dank an die UnterstützerInnen Frau Kuhles und Familie Ockel/Hinkelmann!

   

 

 


 

Hainich-Projekt

 

 


Schuljahr 2016/2017

Ein anderer Schultag

Am 14.6 2017 trafen wir uns um 7.15 Uhr im Klassenraum. Alle kamen mit ihren Rucksäcken, denn wir gingen wandern. Frau Helmbold brachte Maya mit. Wir wanderten nach Großmehlra ins „Heimat- und Technikmuseum“. Dort angekommen, bekamen wir zur Begrüßung ein Eis. Anschließend führte uns Herr Schäfer durch das Museum und erklärte uns viele interessante Dinge. Vielen Dank dafür! Anschließend grillten einige Eltern Rostwürstchen. Nach dem Essen wanderten wir wieder zurück nach Schlotheim.

Ein Dank gilt auch den Eltern und Erziehern für ihre Unterstützung.

Es war ein sehr schöner Vormittag.

Lisa H. Klasse 3b

 

   

 

 


 

Kindertag auf dem Straußberg

Am 1.6.2017 fuhr die Grundschule Schlotheim zum Ferienpark „Feuerkuppe“ nach Straußberg.

Nach einer schönen Busfahrt trafen wir uns alle am Sammelplatz und stärkten uns beim gemeinsamen  Frühstück. Dann erlebten wir ein Programm mit Eddy und Picasso. Danach konnten wir tanzen, Trampolin springen, Traktor fahren, basteln, klettern und vieles mehr. Wir hatten viel Zeit zum Toben und Spielen auf dem Gelände des Ferienparks.

Zum Mittag gab es Nudeln mit Tomatensoße. Anschließend fuhren wir wieder zurück zur Schule.

Es war ein toller Kindertag!!!

L.M., P.H.

 

  

  

  

 


 

 

Radfahrausbildung der Klassen 4a und 4b

 

  

  

  

 


 

 

Wandertag der Klassen 4a und 4b nach Erfurt

 

  

  

 

 

  

  

 


 

 

Projekt Feuer Klasse 3a

 

  

  

  

  

  

 

 

Ein Dank den Kameraden der Schlotheimer Feuerwehr

 

Nachdem wir uns in vielen Heimat- und Sachkundestunden mit dem Thema Feuer und Brandschutz beschäftigt hatten, wollten wir unsere Kenntnisse bei den Fachleuten vor Ort noch etwas vertiefen.

Also machten wir uns am 17.2.2017 auf den Weg zur Schlotheimer Feuerwehr.

Dort wurden wir von Herrn Wetzel und Herrn Schwabe empfangen, die uns erklärten, was ein Feuerwehrmann nach Ertönen des Piepers, in rasanter Geschwindigkeit alles zu tun hat.

Wir staunten nicht schlecht, als wir im Ankleideraum alle Helme, Stiefel und die Schutzkleidung in den Regalen sahen. Alles lag für den nächsten Einsatz bereit und wurde uns vorgeführt. Dann ging es zu den Feuerwehren.

Die verschiedenen Einsatzfahrzeuge waren ausgerüstet mit schwerem Gewerk, Kanistern, Luftkissen, Schneidgeräten, einer Wärmebildkamera und jeder Menge Schläuche. Sogar die Atemschutzmaske und die Sauerstoffflaschen legte Herr Wetzel an und alle wunderten sich über die schwere Last. Besonders lustig war die Vorführung des feuerbeständigen Schutzanzuges (aus Aluminiumgewebe), der auch bei sehr hohen Temperaturen Schutz bietet. Wir durften die Haube aufsetzen und kamen uns ein wenig wie Astronauten bei der Mondlandung vor.

Natürlich durften wir uns auch in ein Feuerwehrauto hinein setzen. Dort hatte alles seinen Platz und eine ganz bestimmte Bedeutung. Jede unserer zahlreichen Fragen hat uns Herr Schwabegeduldig beantwortet.

Wir stellten fest, dass Feuerwehrleute ordentlich, mutig, klug, stark und immer einsatzbereit sein müssen und das, obwohl sie ehrenamtlich aktiv sind.

Aber das Interessanteste kam zum Schluss. Auf dem Platz vor der Feuerwehr zeigte man uns, was passiert, wenn ein Ölbrand fälschlicher Weise mit Wasser gelöscht wird. Die dabei entstehende Wasser-Explosion, die das brennende Öl dann mit sich reißt, war selbst aus sicherer Entfernung furchterregend und wird sicher jedem in Erinnerung bleiben.

An dieser Stelle möchten wir uns herzlich für die interessanten und sehr anschaulichen Informationen bedanken und wünschen allen Kameraden der Feuerwehr Gesundheit und Erfolg bei ihrer so wichtigen Aufgabe.

 

Die Klasse 3a der GS Schlotheim mit Frau Reichel und Frau Schiller

 


Apfelprojekt