Projekttage

Schuljahr 2018/2019

 


Schuljahresabschluss 2016/17 an der Regelschule Schlotheim

Traditionell fand an der Regelschule Schlotheim in der letzten Unterrichtswoche vor den großen Ferien eine thematische Projektwoche statt, in der die Schüler der einzelnen Klassenstufen ihr erworbenes Wissen aus mehreren Fachgebieten umfangreich anwenden konnten.

So trugen unsere fünften Klassen in ihrem Zooprojekt das im Schuljahr erworbene Wissen aus MNT, Ma, En, Mu, Ge zusammen und vertieften es durch die vielseitige Beschäftigung mit dem Thema Zootiere. Zum Abschluss besuchten sie in einer Exkursion am Mittwoch den Erfurter Zoo.

Die sechsten Klassen führten ein Projekt zum Thema „Olympia“ durch. Hier konnten sie auf verschiedenste Art ihre Kenntnissen und Fähigkeiten einbringen. Aufbauend auf dem Wissen aus dem Geschichtsunterricht und ihren handwerklichen Fähigkeiten organisierten sie historische Olympische Spiele. Dazu gestalteten sie ihre eigenen historischen Gewänder, stellten griechische Sportgeräte her und probierten diese in einem Sportwettkampf – nachgestellten Olympischen Spielen – auch selbst aus.

Die siebenten Klassen beschäftigten sich mit dem Wasserprojekt. Hier testeten sie ihre Biologie- und Chemiekenntnisse indem sie die Wasserqualität der Notter bestimmten, die immerhin die Gewässer-güteklasse 2 erreichte. Sie bauten ihre eigenen Wasserräder, die sie dann an Ort und Stelle ausprobieren konnten. Sie informierten sich über die Rolle des Wassers auf der Erde, über die Bedeutung von Wasser in der Musik und im täglichen Leben. Besonders interessant war für die Schüler der gemeinsame Besuch der Feuerwehr. Hier wurde ihnen z.B. anschaulich vorgeführt, welchen Schaden Wasser, wenn es beim Löschen falsch angewendet wird, anrichten kann.

Unsere achten Klassen waren in den Gemeinden aktiv und halfen im Waldprojekt aktiv bei der Säuberung einiger Waldstücke in der Umgebung, z. B. in Körner und Volkenroda, sowie im Kloster Volkenroda. Zum Abschluss gab es ein zünftiges Lagerfeuer mit Steaks und Würstchen.

Außerdem gab es noch zwei kleine Gruppen, die sich mit speziellen Aufgaben beschäftigen. Die eine Gruppe fertigte in einem Nähkurs Federmappen für die künftigen fünften Klassen an, die andere stellte das Schuljahrbuch unserer Schule zusammen. Unsere Neuntklässler nutzten die Zeit für ein weiteres Berufsorientierungspraktikum in einem von ihnen selbst ausgewählten Betrieb.

So hatten alle Schüler zum Abschluss des Schuljahres noch einmal viel Spaß und Freude. Der krönende Abschluss war dann am Donnerstag der gemeinsame Wandertag, der die gesamte Schule in einer Sternwanderung auf den Sportplatz Volkenroda führte. Hier konnten sich alle noch einmal sportlich betätigen. Anschließend gab es Würstchen und Getränke, bevor die meisten Schüler mittags von ihren Eltern oder Bekannten abgeholt wurden.

Am Freitag erhielten alle Schüler ihre schwer erarbeiteten Zeugnisse und starteten in die lang ersehnten, sechswöchigen Ferien.

Wir möchten heute die Gelegenheit nutzen und uns noch einmal bei allen beteiligten Betrieben und Einrichtungen ganz herzlich für die erwiesene Unterstützung bedanken. Das Jugend-Fußball-Leistungszentrum Schlotheim und das Schloss Schlotheim unterstützten uns mit ihren Fahrzeugen beim Transport der Schüler der 8. Klassen. Sponeta GmbH, Wiegand GmbH, Knaak Rohrvortrieb und die Stadtverwaltung Schlotheim unterstützten uns beim Druck unserer Schuljahrbücher. Die Feuerwehr unterstützte das Wasserprojekt mit einer anschaulichen Demonstration ihrer Arbeit. Recht herzlichen Dank für die gute Zusammenarbeit.

Außerdem wurde am letzten Schultag unsere langjährige Kollegin Eva-Maria Tretter in ihren wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Wir wünschen ihr für den neuen Lebensabschnitt alles erdenklich Gute, Gesundheit und viele neue Betätigungsfelder.

Das Kollegium der Regelschule Schlotheim